Sonntag, 20. Februar 2011

Gemeinheiten 2011

"Aaach, das Sollteland, wo sauber frisierte Kinder über den Solltelandboulevard trollen und das Sollteland Footballteam vernichtend von seinem Nachbarstadtrivalen Realitätscheck geschlagen wird!" - American Dad


Ja, wo kommen wir denn da hin? Da ist dieses Jahr wirklich voll gepackt mit guten Spielen! Riesige Ankündigungen, brilliante Fortsetzungen auf die man Jahrelang warten musste, eine enorme Vielfalt und... moment. Duke Nukem Forever??? Da kann was nicht stimmen.

Das Spiel - 12 Jahre Entwicklungszeit, tausende von belanglosen Angündigungen, Klagen, Pleiten und Jobverlusten und dann am Ende von GearBox vermutlich innerhalb eines läppischen Jahres zusammengeschustert - wohl eher als Mod auf Basis derer tollen Entwicklungstools mit niedrigem Budget. Ich hoffe nur, es wird kein aprilscherzschlechtes Spiel - ich hoffe dass dieses Spiel nicht alle Spiele dieses Jahr zu einem Aprilscherz macht - schließlich wird dieses Jahr in die Geschichte des DNF eingehen!
"Crysis 2? Wann ist das denn erschienen?"
"Als Duke Nukem Forever rauskam..." - ein neues Zeitalter: "Es geschah damals, sieben nach Duke..."

Man weiß es nicht. Es kommen dieses Jahr Crysis 2 - nicht signifikant hübscher als der erste Teil, trotz massiven Arbeiten an der Engine - allerdings selbst redend hauptsächlich im Consolenbereich!
Es kommt DeusEx 3, nachdem der erste so spannend war, dass wir ihn nur mit Bettdecke über dem Kopf spielen konnten...
Außerdem noch Shift 2 - nachdem der erste das absolute Steuerungsdesaster war! DESASTER!!! Ich weiß nicht genau, wie man ein derart gutaussehendes Rennspiel - das hübscheste seiner Klasse, by far(!) - entwickeln kann, mit 500ms - bis 800ms Steuerungsverzögerung, so dass man keine Chance hat ein ausbrechendes Fahrzeug abzufangen! Man muss schleudern, man kann nicht reagieren. Ich fahre in der Realität unter Rennbedingungen auf der Rennstrecke und weiß ganz genau wovon ich spreche! 800ms Verzögerung kann den Unterschied zwischen Totalschaden und einer guten Runde sein. -> Lächerlichkeit! Wehe Shift 2 wird wieder so ein Desaster!
Oh, und zu meiner großen Verzückung: Dirt 3. Ken Block ist ein netter Kerl, guter Fahrer und hat Spaß bei der Arbeit. Das Spiel ist kein Colin McRae mehr, das will es auch garnicht. Dirt 2 war derart gut und launig und stimmig, dass ich es sehr sehr lange gespielt habe. Allerdings fehlte mir die Rallye, sehr sogar. Zum Glück ging das nicht nur mir so, sondern auch beinahe allen anderen Spielern und so enthält Dirt 3 laut Entwickler 60% mehr Rallye Anteile. Allerdings sind 60% von 20% immernoch nur 32% und nicht etwa 80% - mal sehen was die daraus machen.

Und wehe, wehe eines der Spiele wird unspielbar, oder die Story hinkt...! Grade Crysis würde ich das nicht verzeihen, wo offensichtlich so wenig Energie in die Optik des Spiels investiert wurde! Das Erste Crysis sieht immernoch besser aus als alle Spiele die aktuell erscheinen, ich erwarte nach vier Jahren einfach einen Sprung! Und zwar nicht auf der Stelle, sondern nach vorne!

1 Kommentar:

Arne hat gesagt…

Nun, ich finde die Optik von den Crysis 2 Vorschauen schon besser als die Optik von Teil 1, z.B. die Beleuchtung. Dazu kommt die Komplexität der Level, denn eine Großstadt ist ein ganz anderes Kaliber als eine Tropeninsel mit Bunkern - ich denke dass genug Optimierungen allein dahin geflossen sind, eine Großstadt mit Crysis-Grafik möglich zu machen :)

Und ich bin gerne bereit eine Fortsetzung zu spielen die fast so aussieht wie der Vorgänger, wenn dafür der Inhalt stimmt, denn wenn wir ehrlich sind - Teil 1 war zu kurz und hatte zu wenige echte Inhalte. Sobald man sich eine Weile mit dem Anzug ausgetobt hatte und wusste wie die KI auszutricksen ist, war auch schon viel Pulver verschossen. Da rettet die großartige Präsentaion auch nicht mehr alles. Ich erhoffe mir durch das doch düstere Szenario eines Weltkrieges gegen die Aliens ein wesentlich anspruchvolleres Spiel.

Zu deinen Bedenken was GearBox und DNF angeht, die haben schon lange bewiesen dass sie gute Spielemacher sind. Die ganzen Half-Life Addons, Brothers in Arms und dann Borderlands... das sind keine uralten, längst vergangenen Lorbeeren wie im Falle der ursprünglichen Duke "Macher" *hust*. Egal wer DNF jetzt zu Ende bringt, kann die Erwartungen der Fans überhaupt nicht erfüllen, dazu ist der Geschichte von DNF viel zu sehr als Mythos aufgeladen und worden.